Pubcrawl-Tour – Eine moderne Form des Botellón?

Pubcrawl Boracay von Roland Hartmann
Die Webseite des Pubcrawl gibt detailliert Auskunft über die Party

Was macht ein einsamer Ferienreisender auf der Ferieninsel Boracay auf den Philippinen, wenn er nicht genau weiss, welche Bar angesagt ist und in welcher Disco der trendigste DJ spielt? Er bucht die Pubcrawl-Tour, kriegt ein gelbes T-Shirt und notiert mit einem Marker darauf seinen Namen; um den Hals wird ein Shot-Glas gehängt. Gemeinsam mit rund 30 bis 40 anderen «Pubcrawlern» geht es dann zum gemeinsamen, geführten Besäufnis – so ist das Nachtleben…

Etwas befremdend war es schon: Während meinen letzten Tauchferien auf Boracay stürmte plötzlich eine Horde aufgestellter Touristen mit gelben T-Shirts das Lokal. Das Shot-Glas um den Hals wie ein Schnuller (damit es auch ja nicht verloren geht). Die Stimmung war sehr ausgelassen und feucht-heiter-fröhlich. Die Pubcrawl-Tour hat in der Disco «Summertime» Halt gemacht. Rund 30 Minuten später war es dann plötzlich wieder leerer – die gelben T-Shirts waren wieder verschwunden.

Am nächsten Tag wurde ich an der Standpromenade von einem SPG (Sals Promotion Girl) angesprochen und auch aufgeklärt. Die Pubcrawl-Tour ist eine geführte Tour durch die angesagten Clubs und Lokale der Insel. Mit einer Einmalzahlung gibt es ein T-Shirt, 10 Gratis-Shoots und der Eintritt in mindestens fünf Bars oder Clubs. Girls zahlen natürlich etwas weniger als die Jungs. Und gemeinsam Feiern sei doch viel lustiger als alleine… dankend hab ich die Teilnahme abgelehnt.

Boracay ist eine sehr angesagte Feriendestination auf den Philippinen. Von der Schweiz aus ist die Anreise leider etwas weit. An der rund 3 km langen Strandpromenade gibt es unzählige Restaurants und Bars sowie einige Discos und Clubs. Spätestens nach dem zweiten mal Flanieren, weiss man eigentlich, wo man den Ausgang plant bzw. wo die Musik, die Drinks oder das Essen passen. Wer dazu nicht fähig ist oder vielleicht nur einen Abend hat um Party zu machen, der bucht dann die Pubcrawl-Tour. Irgendwie kam mir hier der Gedanke, dass das nun halt die moderne Form des Botellón (Massenbesäufnis) ist.

Nun gut – wer ohne Animation und geführter Tour nicht fähig ist, seinen Ausgang zu planen, für den ist die Pubcrawl-Tour genau das richtige. Na denn Prost und viel Spass – aber bitte ohne mich.

Weitere Infos: http://www.pubcrawl.ph

Roland Hardy Hartmann 

__

Roland Hardy Hartmann. Er ist seit ende der 80er-Jahre aktiv in der Kommunikationsbranche. Er arbeitet in den verschiedensten Bereichen des Marketings und der Werbung und berät Kunden auch im Bereich Internt, Social-Media, Datenbanken, SEO-Optimierungen und APP-Entwicklungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.